Essen, Trinken und andere Lustbarkeiten im griechischen Mittelalter

Sonntag, den 25. September, 11:00 Uhr, Kneipe, Einlass: 10:30 Uhr
Lesung, Frühstück, Musik & Diskussion

hans_eidenereier_01_rgbEine deutsch-griechische Matinee.
Zu Gast: Prof. Hans Eideneier

Essen, Trinken und andere Lustbarkeiten im griechischen Mittelalter

Essen und Trinken ist im griechischen Kulturraum immer auch ein gesellschaftliches Kommunikationserlebnis. Es ist wenig sinnvoll, sich allein den Magen vollzuschlagen und etwas zu trinken, wenn ich dabei nicht mit meinen Tischgenossen anstoßen kann. Diese Sitten sind alt und haben sich über das griechische Mittelalter hinweg (fast) bis heute erhalten.

Was einige markante mittelalterliche Quellen dazu zu sagen haben, soll in einem eher lockeren Vortrag etwas ausführlicher zur Sprache kommen. So erfahren wir in erstaunlicher Sachkenntnis von den Fressorgien in einem konstantinopolitanischen Kloster, von dem Trunkenbold oder von der Nahrungsbeschaffung im Alltag eines Bürgers der Hauptstadt im Mittelalter.

Essen, Trinken und andere Lustbarkeiten im griechischen Mittelalter weiterlesen

Einweihungsparty anlässlich des neuen Wandbildes von Klaus Klinger

image002Samstag (11. Juni), 17:00 Uhr

Die Vernissage der Karikatu- ren-Ausstellung von Michael Kountouris am letzten Freitag war ein großer Erfolg:
Gut besucht, tolle Stimmung, wert- volle Begegnungen, exzellenter Wein…
Es sprach Dimitris Gakis, “Syriza”-Abgeordneter im griechischen Parlament zur den Karikaturen von Michael Kountouris und dem gerade begonnenen Wandbild von Klaus Klinger. Dessen Werke sind nicht nur in Düsseldorf allgegenwärtig.
Mit seinem „farbfieber e.V.“ verschönerte der Künstler schon diverse Hauswände weltweit und setzt sich für Kunst im öffentlichen Raum ein. Seine Werke haben stets einen kritisch-politischen Hintergrund. Zu den Standard-Motiven gehören u.a. der nachdenkliche Affe und der Wolf, die auch im neuen Bild auftauchen.
Am Samstag (11. Juni) um 17 Uhr wird das neue Wandbild “Haben und Teilen” feierlich mit einem kleinen Fest vor der fiftyfifty Galerie  eingeweiht. Es spricht der griechische Generalkonsul Grigoris Delavekouras. Das Motiv “Haben und Teilen“ von Klaus Klinger sowie eine Edition von Michael Kountouris gibt es als Druck in einer 50er Auflage in unsere Galerie für je 45 Euro zu kaufen. Oder auch unter www.fiftyfifty-galerie.de.

Galerie fiftyfitfy
Jägerstr. 15, 40231 Düsseldorf
Fon 0211/9216284
Fax 0211/9216389
mobil 0152/21529077

Spenden
asphalt e.V./fiftyfitfy
Postbank Essen
IBAN: DE35 3601 0043 0539 6614 31
BIC: PBNKDEFF

Helena Katsiavara

helena_katiavara 2015Helena Katsiavara ist 1966 als Kind griechischer Gastarbeiter in Hessen geboren, lebte vom zehnten bis achtzehnten Lebensjahr in Griechenland und machte dort ihr Abitur. Danach arbeitete sie in Bremen im familieneigenen Restaurant dessen Leitung sie übernahm. Außerdem erwarb sie dort das Sprachdiplom für Deutsch.

Sie begann im jugendlichen Alter Gedichte zu schreiben und beteiligte sich an Literaturzirkeln. Ebenso begann sie früh autodidaktisch ihren Werdegang als Maler- und Keramikerin. Mehrere Jahre nahm sie Privatunterricht. Unter anderem bei Professoren der Kunsthochschule Bremen, der Keramikerin Carola Süß und später beim Künstler und Restaurator Barlo. Ihre Arbeiten stellte sie in den zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen in Deutschland und Griechenland aus. Sie ist verheiratet und Mutter von zwei ins erwachsenen Alter kommenden Kindern. Helena Katsiavara weiterlesen

Wir brauchen griechische Literatur!

Show Buttons
Hide Buttons