Alle Beiträge von Jürgen Rompf

Deutsch-Griechischer Literatursalon, Sonntag 17. Dezember, 11:00 – 13:00 Uhr 

Deutsch-Griechischer Literatursalon 11:00 – 13:00 Uhr 
Der Mozart Code. Roman von Michalis Patentalis.

Mozart starb vor der Vollendung seines letzten Werkes. Seither ranken sich viele Mythen um dieses unfertige Requiem und den plötzlichen Tod des großen Musikers, der bekanntlich den Freimaurern angehörte. Noch bis heute hält sich das hartnäckige Gerücht, Mozart sei vergiftet worden… Als Alexis Vellis nach Wien zieht, um Musik zu studieren, weiß er noch nicht, dass genau diese Legende sein ganzes Leben verändern wird. Er ist der Beste seines Jahrgangs und bekommt von seinem Professor die Aufgabe, das große Rätsel um Mozarts Tod zu lösen. Doch der hat nur seine eignen Interessen im Blick. Am Ende muss Alexis sogar um sein Leben fürchten. Schafft er es, Licht in Mozarts dunkles Geheimnis zu bringen?

Michalis Patentalis hat selbst Musik studiert und kennt sich mit der Materie bestens aus. Seine Neuinterpretation der Fakten verarbeitet er in einer spannenden Verschwörungsgeschichte über Freimaurer, Wien und Musik. Dabei gibt er Einblicke in die mysteriösen Todesumstände des großen Meisters. Und auch die Liebe spielt eine entscheidende Rolle.

Moderation: Stefania Adamopoulou und Maria Papageorgiou
Das Buch ist aus dem Griechisch von Stefania Adamopoulou übersetzt

Ort: zakk Düsseldorf
Fichtenstr. 40, 40233 Düsseldorf

Veranstalter:
Gesellschaft Griechischer AutorInnen in Deutschland e.V. & zakk

„Griechische Inseln Kalender 2018“

Einen literarischen Kalender 2018 zum Thema Griechenland mit dem Titel:„Griechische Inseln Kalender 2018“, haben die Herausgeber der deutsch-griechischen Zeitschrift „Neafon“ – EL Politismos herausgegeben. Der Kalender entstand in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft Griechischer AutorInnen in Deutschland e.V. und dem Größenwahn Verlag Frankfurt. Die die Texte wurden von Niki Eideneier redigiert. Der Kalender hat 56 Seiten, 28 Blätter, DIN A4 Querformat, 250g hochwertiger Qualitätsdruck, glänzend und kostet 18,90 Euro pro Stück, zzgl. Porto.
 
Bestellt werden kann der Kalender bei EL Politismos unter: https://griechenland-kalender.de
 
Er enthält Texte von: : von Andreas Deffner, Eleni Chatzitzanou, Jorgos Matzuranis, Klaus Liebe, Jannis Ritsos, Petros Kyrimis, Costas Gianacacos, Niki Eideneier, Michalis Patentalis, Dimitrios Kalantzis, Eleni Tsakmaki, Jürgen Rompf, Jorgos Valasiadis, Mischi Steinbrück, Celine Spieker, Petrini Sidiropoulos, Anna Tastsoglou, Andreas Arnakis, Sevastos Sampsounis, Antonis Kountouris, Loukia Stefou, Elsa Korneti, Thanas Jorgji, Andonis Fostieris, Giorgos Krommidas, Dadi Sideri, Eleni Torossi, Christos Anastasopoulos, Sokrates Giapapas, Brigitte Münch, Giorgos Lillis, Kiki Dimoula, Ivo Meraskentis, Arzu Toker, Christophorus Milionis, Thymios Gazis, Napoleon Lasanis, Nazim Hikmet, Jakovos Papadopoulos, Charalampos Karpouzidis, Maria Papageorgiou und Miltiadis Papanagnou.

Ein Erfolg für das erste Kult-Rodeo

Über 350 Personen nahmen an dem ersten Kult-Rodeo, veranstaltet von der Gesellschaft Griechischer AutorInnen in Deutschland,  im Garten des Kulturzentrums ZAKK teil. Ein großer Dank an alle Beteiligten, an die Musikgruppe Syntonon und an das Duo Patentiou.

Der Mozart Code, Michalis Patentalis

Der Mozart Code

Größenwahn Verlag Frankfurt am Main

Seiten : 250
Cover : Soft Cover
Sprachen : Deutsch
Hrsg./Autor : Michalis Patentalis
Erscheinungsdatum : 03. August 2017
aktuelle Auflage : 1
ISBN : 978-3-95771-174-8
e-ISBN : 978-3-95771-175-5

Alexis Vellis ist der beste Student der Wiener Musikakademie. Als Abschlussarbeit soll er das Geheimnis um Mozarts letzte Requiem entschlüsseln. Karl, sein engster Kommilitone, und die geheime Studentenvereinigung »Prima Vista« raten ihm davon ab, die Arbeit anzunehmen. Denn alle vorherigen Studenten, die mit dem gleichen Thema beauftragt waren, haben Selbstmord begangen. Doch der fleißige Stipendiat, der aus ärmlichen Verhältnissen stammt, sieht hier eine Chance, seine akademische Karriere zu beginnen. Je mehr er sich in die Materie um Mozarts Arbeit vertieft, desto seltsameren Charakteren begegnet er. Außerdem fällt ihm etwas Merkwürdiges auf: Alle Personen, die seine Vermieterin Frau Baumann kennen, tragen ein Hörgerät. Dann lernt er die bezaubernde Malaika kennen, die wie keine andere auf der Welt Geige spielen kann. Alexis ist auf der Stelle verliebt. Und gleichzeitig verwundbar.

Der Mozart Code, Michalis Patentalis weiterlesen

Δια Πυρος και Αγαπης

Διά πυρός και αγάπης
Πέτρος Κυρίμης

Μυθιστόρημα

Εκδόσεις Καστανιώτη, Ατηινα
ISBN: 978-960-03-6155-1
Υπό έκδοση
demnächst

 

 

Περίληψη
Γερμανία του ογδόντα. Πέρασαν κιόλας σχεδόν δέκα χρόνια. Κρανίου τόπος. Καμιά φωνή στην κορυφή του. Μεθυσμένες μόνο νυκτόβιες κραυγές και γαβγίσματα σκύλων. Ταβέρνα «Ο Σωκράτης». Ταβέρνα «Ο Διόνυσος». Σουβλάκι γύρος, εκλογές στην κοινότητα, στην εκκλησία θα ψήσουν αρνιά κι αυτή την Ανάσταση. Πρώτο τραπέζι ο πρέσβης, ο στρατιωτικός ακόλου-θος, ο δεσπότης. Πίσω οι λοιποί ευσεβείς. Πιο πίσω μερικοί Γερμανοί περίοικοι να χαζεύουν και να χειροκροτούν, έκθαμβοι από το μεγαλείο της Ελλάδας, τα κορίτσια που χορεύουν ντυμένα με εθνικές ενδυμασίες και μιλάνε μεταξύ τους γερμανικά. Απολαμβάνουμε όλοι το ελ-ληνικό Πάσχα. Τα στριμμένα μου άντερα βγάζω από μέσα μου και στεγνώνω έξω στο λαμπρό σου ήλιο, Κύριε. Θα φτιάξω όπως κάθε χρόνο την καθιερωμένη μου μαγειρίτσα. Παίρνω νερό της θάλασσας και τα περνάω πρώτο χέρι. Παίρνω νεράκι της βροχής και τα ξεβγάζω. Τα αφήνω να βράσουν καλά μες στο αίμα μου. Εναποθέτω με ευλάβεια την πιατέλα στο τραπέζι. Τρώνε με βουλιμία. Φάγετε, πίετε, λέγω. Τούτο εστί το τέλος μου