Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

Freitag, den 23 Februar 2018, Eleni -Delidimitriou Tsakmaki liest aus ihren neuen Büchern, um 19:00, Düsseldorf

UNTER DER SCHIRMHERRSCHAFT
DES GRIECHISCHEN GENERALKONSULATS DÜSSELDORF
ΥΠΌ ΤΗΝ ΑΙΓΊΔΑ
ΤΟΥ ΕΛΛΗΝΙΚΟΎ ΓΕΝΙΚΟΎ ΠΡΟΞΕΝΕΊΟΥ ΣΤΟ ΝΤΊΣΕΛΝΤΟΡΦ

Eleni Delidimitriou-Tsakmaki, die griechische Autorin aus München: Mutter, Oma und Uroma, die neben ihrer Arbeit im fortgeschrittenen Alter aus eigener Initiative zu schreiben begonnen hat und bald zu einer angesehenen, unermüdlichen, vielseitigen, sehr produktiven und vielgelesenen Schriftstellerin wurde. Sie ist am 23. Februar in Düsseldorf, zu einer Lesung aus ihren zwei neuesten Büchern: „Unter grauen Himmeln“ und „Heldinnen ohne Denkmal“ in den gastlichen Räumen des Griechischen Generalkonsulats. Sie wird vorgestellt und eingeführt von der Philologin Maria Vagionaki aus Thessaloniki, die als Gymnasiallehrerin in Deutschland tätig war, das Werk von Eleni sehr gut kennt, es hochschätzt und auch ihren Schülern bekannt gemacht hat.
Die Veranstaltung wird Maria Barba mit ihrem Akkordeon musikalisch begleiten. Wir heißen alle drei herzlich willkommen und werden uns freuen, wenn Sie und Ihre Freunde dabei sein mögen und können.

Η γνωστή κι αγαπημένη μας συγγραφέας Ελένη Δεληδημητρίου – Τσακμάκη έρχεται από το μακρινό Μόναχο να μας χαρίσει όμορφες και συγκινητικές στιγμές διαβάζοντας από τα καινούργια βιβλία της. Την συγγραφέα και το έργο της θα παρουσιάσει η φιλόλογος από τη Θεσσαλονίκη Μαρία Βαγιωνάκη.

Σας προσκαλούμε με χαρά να παρευρεθείτε στην ωραία και συγκινητική αυτή εκδήλωση, που θα συνοδέψει η Μαρία Μπάρμπα με το ακορντεόν της.

Την 23 Φεβρουαρίου 2018, ώρα 19:00
Στο Αίθουσα του Ελληνικού Γενικού Προξενείου του Ντίσελντορφ

Flyer: hier

Veranstalter:
Gesellschaft Griechische AutorInnen in Deutschland (GGA-BRD)
ΠΟΠ – Initiativgruppe Griechische Kultur, Köln
Griechisches Generalkonsulat Düsseldorf
Zeit: 23 Februar 2018 um 19:00
Ort: Griechisches Generalkonsulat Düsseldorf,
Willi-Becker-Allee 11
Eingang Bertha von Suttner Platz (auch direkt über den Hauptbahnhof zu erreichen)

Deutsch-Griechischer Literatursalon, Sonntag 17. Dezember, 11:00 – 13:00 Uhr 

Deutsch-Griechischer Literatursalon 11:00 – 13:00 Uhr 
Der Mozart Code. Roman von Michalis Patentalis.

Mozart starb vor der Vollendung seines letzten Werkes. Seither ranken sich viele Mythen um dieses unfertige Requiem und den plötzlichen Tod des großen Musikers, der bekanntlich den Freimaurern angehörte. Noch bis heute hält sich das hartnäckige Gerücht, Mozart sei vergiftet worden… Als Alexis Vellis nach Wien zieht, um Musik zu studieren, weiß er noch nicht, dass genau diese Legende sein ganzes Leben verändern wird. Er ist der Beste seines Jahrgangs und bekommt von seinem Professor die Aufgabe, das große Rätsel um Mozarts Tod zu lösen. Doch der hat nur seine eignen Interessen im Blick. Am Ende muss Alexis sogar um sein Leben fürchten. Schafft er es, Licht in Mozarts dunkles Geheimnis zu bringen?

Michalis Patentalis hat selbst Musik studiert und kennt sich mit der Materie bestens aus. Seine Neuinterpretation der Fakten verarbeitet er in einer spannenden Verschwörungsgeschichte über Freimaurer, Wien und Musik. Dabei gibt er Einblicke in die mysteriösen Todesumstände des großen Meisters. Und auch die Liebe spielt eine entscheidende Rolle.

Moderation: Stefania Adamopoulou und Maria Papageorgiou
Das Buch ist aus dem Griechisch von Stefania Adamopoulou übersetzt

Ort: zakk Düsseldorf
Fichtenstr. 40, 40233 Düsseldorf

Veranstalter:
Gesellschaft Griechischer AutorInnen in Deutschland e.V. & zakk

Ein Erfolg für das erste Kult-Rodeo

Über 350 Personen nahmen an dem ersten Kult-Rodeo, veranstaltet von der Gesellschaft Griechischer AutorInnen in Deutschland,  im Garten des Kulturzentrums ZAKK teil. Ein großer Dank an alle Beteiligten, an die Musikgruppe Syntonon und an das Duo Patentiou.

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“2″ sortorder=“10,11,12,20,21,13,14,15,16,17,18,19″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_slideshow“ gallery_width=“600″ gallery_height=“400″ cycle_effect=“fade“ cycle_interval=“4″ show_thumbnail_link=“0″ thumbnail_link_text=“[Zeige Vorschaubilder]“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

Kult-Rodeo im zakk

Sonntag, den 9. Juli, 19:00 Uhr, (Einlas 18:30), Biergarten
Wort und Bühne

Die Gesellschaft Deutsch- Griechischer Autor*innen in BRD e.V. ist ein weiteres Mal zu Gast bei zakk und lädt zur Begegnung mit anderen Künsten und Künstler*innen ein. Die griechischen Schriftsteller*innen Deutschlands, die die stereotype Spaltung der Kunst in Literatur, Musik etc. aufheben wollen, arbeiten mit deutsch-griechischen Musiker*innen zusammen und organisieren das erste deutsch-griechische Kult-Rodeo. Weil der Wert des Kunstwerks nicht durch den Massengeschmack der Massenkultur gemessen wird. Weil die Kunst ein Kommunikationsmittel der Menschen ist, die bewusst ihre Ideen und Gefühle zum Ausdruck bringen und Grenzen überwinden wollen.

Eintritt frei

Veranstalter:
Gesellschaft Griechischer AutorInnen in Deutschland e.V. & zakk

stadt_Duessseldorf-Gga-zakkx474

Karikaturen-Ausstellung „Made in Europe“

Im Rahmen des
1. GRIECHENLAND FESTIVALS
in Düsseldorf

Διαφάνεια 1
Die Themen von Michalis Kountouris in seinen Karikaturen sind das Europa der Gegenwart. Flüchtlingspolitik, Lager, geschlossene Grenzen, Rüstungsprogramme und die Diktatur der freien Märkte, Rassismus sowie Terrorangst, die Etablierung faschistischer Ideen und Regime in Osteuropa,  antidemokratische und populistische Entwürfe von Europas Zukunft , die mehrheitsfähig werden, bei uns. „Made in Europe“ oder könnte es nicht auch heißen – Hand Made in Europe?
(J.R.)

Karikaturen-Ausstellung „Made in Europe“ weiterlesen