Niki Eideneier

Niki Eideneier,
Niki Eideneier
Niki Eideneier

geb. am 28.10.1940 in Kilkis, Griechenland. Studium der Klassischen, Byzantinischen und Neugriechischen Philologie in Thessaloniki (1958-1963) und München. 1963-1964) als Stipendiatin des DAAD und (1964-1965) als Stipendiatin des Bayerischen Kultusminister- iums in München. 1964-1971 freie Mitar- beiterin für das griechische Programm des Bayerischen Rundfunks. 1974-1983 Lehr- beauftragte für neugriechische Sprache und Literatur an der Universität Frankfurt. 1982 Gründung des Ro- miosini Verlags für zeitgenössische griechische Literatur in deutscher Sprache. Gründungsmitglied der Initiativgruppe Grie- chische Kultur in der Bundesrepublik Deut- schland „POP“ und einige Jahre deren Vorsitzende ebenso Gründunsmitglied der Gesellschaft Griechischer AutorInnen in Deutschland und für einige Jahre deren Vorsitzende; 1983-1989 stellvertretendes Mitglied des Rundfunkrats des WDR in Köln. Verheiratet, zwei Kinder. Lebt seit 1969 in Köln.
Verfasserin zahlreicher Essays und Beiträge zur zeitgenössischen griechischen Literatur im In- und Ausland und Vorträge zu denselben Themen. Viele Übersetzungen vom Deutschen ins Griechische und umgekehrt, viele Vorstellungen griechischer und deutscher Autoren, Buchkritiken.

Im Juni 2005 wurde sie zusammen mit ihrem Ehemann Prof. Dr. Hans Eideneier für ihren Beitrag zur Verbreitung der griechischen Kultur speziell durch den Romiosini Verlag von der Stiftung Griechische Kultur Berlin mit der Sondermedaille ausgezeichnet, und 2007 mit dem Goldenen Ring der Vereinigung der Deutsch-Griechischen Gesellschaften e.V.

Publikationen: Als Mitautorin:
Hans und Niki Eideneier, Neugriechisch ist gar nicht so schwer. 3 Bd. (L. Reichert), Wiesbaden, 19925.
Als Autorin: Οικεία ξένη – Έλληνες συγγραφείς – απόδημοι στην καρδιά της Ευρώπης. (Τα τραμάκια), Θεσσαλονίκη, 2006

Als Übersetzerin:
a) ins Deutsche:
J. Ritsos, Tagebuch des Exils. Neugriechisch-Deutsch, (Schwiftinger Galerie-Verlag), München 1979
J. Ritsos, Gedichte. Griechisch-Deutsch, (Stroemfeld/RoterStern), Basel/Frankfurt a.M. 1980
V. Alexakis, Talgo, (Romiosini), Köln 1986
M. Anagnostakis, Gedichte, (Romiosini), Köln 1987
J. Chimonas, Meine Reisen – Mythistorima, (zus. Mt Danae Coulmas) (Romiosini), Köln 1990
V. Alexakis, Warum weinst du denn? (Romiosini-Schwarze Kunst), Köln-Hamburg 1991
A. Fassianos, Heute so wie morgen und gestern–Impressionen, (Romiosini), Köln 1997
P. Papavassiliou, Ausgewählte Gedichte, Thessaloniki, 2009
J. Ritsos, 12 Gedichte zu Kavafis. Griechisch-Deutsch, (Romiosini), Köln 2009
A. Fostieris, Sehnsucht nach Gegenwart, Ausgewählte Gedichte (zus. mit Hans Eideneier), Gr./Dt., (Romiosini) Köln 2013

b) ins Griechische:
Peter Handke, Caspar Athen (Dodoni), 1974 (Aufgeführt vom Amphitheatro: S. Evangelatos 1974)
Peter Handke, Wunschloses Unglück, Athen (Nefeli), 1983
Hans-Georg Beck, Geschichte der Byzantinischen Volksliteratur, Athen (M.I.E.T.), 1989
Ingeborg Bachmann, Das 30. Jahr, Athen (Exantas), 1990
Günter Grass, Schreiben nach Auschwitz und andere politische Briefe und Reden (University Studio Press) Thessaloniki 2005
Hans-Georg Beck, Abschied von Byzanz, Athen (Periplus), 1999
Daniel Call, Wetterleuchten, Athen 1999 (Aufgeführt vom Amphitheatro: S. Evangelatos, Athen 1999)
Liane Dirks, Und die Liebe? frage ich sie, Athen (University Studio Press) Thessaloniki 2005
Emine Sevgi Özdamar, Die Brücke vom Goldenen Horn, (Armida) Nicosia 2006
Wolfgang Koeppen. Die Erben von Salamis oder die ernsten Griechen, (University Studio Press) Thessaloniki 2009
Eva Jantzen, Als ganz Griechenland noch ein Arkadien war, (University Studio Press) Thessaloniki 2011
Arn Strohmeyer, „Wo bist Du Land des Homer“, Zwischen Antikenverehrung und Rassenhochmut: Das Griechenbild der deutschen Wehrmacht während der Besatzungszeit 1941 – 1944, in: Νέα Εστία, έτ. 85., τόμος 169ος. Τ. 1841, Φεβρουάριος 2011, 271- 294

Als Herausgeberin bzw. Mitherausgeberin:
Dimitrakis ´86 – Um eine Heimat bittend, (Romiosini), Köln 1985
Zyprische Miniaturen, (Romiosini), Köln 1987
Saloniki erzählt, (Romiosini), Köln 1989
Kalimerhaba. Griechisch-Deutsch-Türkisches Lesebuch, (Romiosini), Köln 1992
Thessaloniki – Bilder einer Stadt, (Romiosini), Köln 1992
… die Visionen deiner Liebeslust – Liebe und Erotik in der Fremde, (Romiosini), Köln 1996
Kinder des Meeres – Geschichten der Heimat und der Fremde, (Romiosini) Köln 1997
Griechische Literatur der Gegenwart, Akzente 6, Dez. 1998 (Hanser) München
Altwerden ist ein köstlich Ding? Altwerden in der Fremde, (Romiosini), Köln 2000
Die Erben des Odysseus, Griechische Erzählungen der Gegenwart, (dtv), Frankfurt, a. M. 2001
Rückkehr & Ankunft, griechische Literatur aus zwei Jahrhunderten, (die horen, 46. Jahrgang, Band 2 / 2001, Ausgabe 202)
Thalassa Thalassa – Der Lobgesang des Meeres, Literarische Texte griechischer Autoren über das Meer, (Romiosini), Köln 2002
Wo die Sonne zu Hause ist. griechische geschichtne für groß und klein, (Romiosini), Köln 2003
Wort und Spiele. Sport und Literatur im Griechenland der Neuzeit – Eine Anthologie, (Romiosini), Köln 2004
Die Sonnenblumen der Juden- Die Juden in der neugriechischen Literatur – Eine Anthologie, (Romiosini) Köln 2006

sowie weitere Übersetzungen in beiden Sprachen in Sammelbänden und in Arbeitsgemeinschaften.

Niki Eideneier ist ebenfalls Gründungsmitglied unserer Gesellschaft.

Schreibe einen Kommentar