Brigitte Münch

Brigitte Münch
Brigitte Münch
Brigitte Münch

Brigitte Münch wurde 1947 in Düsseldorf geboren. Sie besuchte das humanistische Gymnasium und absolvierte danach eine dreijährige Buchhändlerlehre. Danach verbrachte sie ein Jahr in Thessaloniki, Griechenland.
Ende 1969 kehrte sie zunächst nach Deutschland zurück und arbeitete in ihrem Beruf als Buchhändlerin in Buchhandlungen und Verlagen.
Von 1979 bis 1985 lebte sie in Kairo, Ägypten und arbeitete bei Radio Kairo für den Local European Service.
Seit Ende 1985 lebt sie ständig auf der Kykladeninsel Naxos, als freie Übersetzerin und Autorin.

Veröffentlichungen als Autorin:
  1. »Die blaue Tür«, Ägäische Geschichten, (Erzählungen) Vlg. Größenwahn/Frankfurt, 2011
  2. »Geschenk vom Olymp«, Neue ägäische Geschichten, (Erzählungen) Vlg. Größenwahn/Frankfurt, 2012
  3. »Doch welcher Fluss fließt rückwärts« (Erzählungen) Vlg. Größenwahn/Frankfurt, 2015
Veröffentlichungen als Übersetzerin:
  1. »Kaiserin Theophano«, Roman von Kira Sinou, Vlg. Romiosini/Köln, 2007
  2. »Amerika ’62«, Roman von Panos Ioannides, Vlg. Auf dem Ruffel/Hamburg, 2011
  3. »Das Herz nach Istanbul tragen«, Roman von Maria Skiadaresi, Vlg. Größenwahn/Frankfurt, 2013
  4. »Die lügnerische Sonne der Kinder«, Roman von Elena Chouzouri, Größenwahn/Frankfurt, 2014
  5. »Das siebte Leben des Sachos Sachoulis«, Roman von Lena Divani, Vlg. Größenwahn/Frankfurt, 2015
  6. »Atropos – Leben und Tod der Venezia Daponte« (Arbeitstitel), Roman von Maria Skiadaresi, Vlg. Größenwahn/Frankfurt (voraussichtlich Sommer 2016)
  7. »Das erzene Geschlecht« (Arbeitstitel), Roman von Maria Skiadaresi, Vlg. Größenwahn/Frankfurt (voraussichtlich Herbst 2016)
  8. »Die Devas«, Erzählung von Panos Ioannides, Vlg. Größenwahn/Frankfurt (voraussichtlich Herbst 2016)

Außerdem übersetzte sie Erzählungen und Kurzgeschichten für verschiedene Anthologien des Romiosini-Verlags und des Größenwahn-Verlags.

 

Schreibe einen Kommentar