Archiv der Kategorie: DEUTSCH – GRIECHISCHER LITERATURSALON

Bericht: Auf der Suche nach Heimat – Eleni Delidimitriou-Tsakmaki

Auf der Suche nach Heimat

Eine Veranstaltung der Gesellschaft Griechischer AutorInnen in Deutschland e.V.

Am Sonntag, den 13 März war Eleni Delidimitriou-Tsakmaki zu Gast im Deutsch-Griechischen Literatursalon in Düsseldorf, der mehrmals im Jahr von der Gesellschaft Griechischer AutorInnen in Deutschland e.V. im ZAKK organisiert wird.
DSC_0893

Eleni Delidimitriou-Tsakmaki gehört zur ersten Gastarbeiter- generation, die nach 1960 nach Deutschland kam. Mit ihrem 54 Lebensjahr hat sie zu schreiben begonnen zu einem Zeitpunkt, als ihr Alltag nicht mehr so stark von finanziellen Sorgen und der Familie dominiert wurde. 13 Bücher sind seither erschienen. Sie „schreibe gerade an ihrem letzten“, sagte die Autorin während der Diskussion. Niki Eideneier, ehemalige Verlegerin auch von Eleni Delilidiitriou –Tsakmaki, hatte die Moderation übernommen. Die musikalische Begleitung, fester Bestandteil des Deutsch-Griechischen Literatursalons, lag bei Jorgos Svarnas mit seiner Klarinette.

Bericht: Auf der Suche nach Heimat – Eleni Delidimitriou-Tsakmaki weiterlesen

Deutsch Griechischer Literatursalon mit Eleni Delidimitriou-Tsakmaki

13. März, Sonntag, 11:00 Uhr, Kneipe, Einlass: 10:30 Uhr
Lesung, Frühstück, Musik & Diskussion

Eine deutsch-griechische Matinee.
Zu Gast: Eleni Delidimitriou-Tsakmaki
Musik (Klarinette): Jorgos Svarnas
Moderation: Niki Eideneier

Eleni Tsakmakiwurde in Zagliveri bei Thessaloniki geboren und wuchs in Katerini auf. Sie heiratete sehr jung und 1961 kam sie zusammen mit ihrem Mann nach Deutschland.
Sie begann das Schreiben im fortgeschrittenen Alter, nachdem sie mit ihrer „Gastarbeit“ fertig geworden war, ihre drei Kinder großgezogen hatte und ihr klar
Deutsch Griechischer Literatursalon mit Eleni Delidimitriou-Tsakmaki weiterlesen

Deutsch Griechischer Literatursalon mit Jorgo Chatzimarkakis

20. Dezember, 15 Sonntag, 11:00 Uhr, Kneipe, Einlass: 10:30 Uhr
Lesung, Frühstück, Musik & Diskussion

Eine deutsch-griechische Matinee.
Zu Gast: Jorgo Chatzimarkakis
Moderation: Michalis Patentalis

TAGEBUCH EINES GRIECHISCHEN EURO

ChatzimarkakisAm 8. April 2001 wird um 11.33 Uhr in der staatlichen Münzprä- geanstalt Athens eine griechische Ein-Euromünze gestanzt. Als monetärer Newcomer beginnt dieser griechische Euro spontan Tagebuch zu führen und tut dies bis zu seinem vorzeitigen Ende am Meeresgrund vor der Insel Ägina im März 2015. Dazwischen liegen turbulente Jahre, in denen die hellenische Euromünze durch die Hände mehrerer Besitzer wandert: Bettler und Oligarchen, Griechen und Deutsche, Politiker und Demonstranten, Einwanderer und Nationalisten. In den ersten Jahren seiner Existenz beherrscht ein Hochgefühl die mediterrane Halbinsel. Voller Stolz bekennen sich die Griechen zu ihrer Mitgliedschaft in der Euro-Familie, gewinnen die Fußball-Europameisterschaft, Athen wird zum Schau- platz der Olympischen Spiele und Griechenland wähnt sich ange- kommen im Zentrum der Welt. Dann schleichen sich erste politische Manipulationen ein. Das Vertrauen zwischen Nord- und Südeuropäern wird erschüttert.
Deutsch Griechischer Literatursalon mit Jorgo Chatzimarkakis weiterlesen

Deutsch Griechischer Literatursalon mit Andreas Arnakis

18. Oktober, 15 Sonntag, 11:00 Uhr, Kneipe, Einlass: 10:30 Uhr
Lesung, Frühstück, Musik & Diskussion

MIT ANDREAS ARNAKIS
MODERATION: NIKI EIDENEIER

In der deutsch-griechischen Matinee wird diesmal Andreas Arnakis zu Gast sein, der aus seinem gerade auf Deutsch erschienenem Gedichtband „Ein weißer Wal im Rhein“, sowie aus dem Griechischen Buch „Agoura Verikoka/ Unreife Aprikosen“ lesen wird. Moderation: Niki Eideneier.

12019845_893898530699715_865437215065894669_nAndreas Arnakis ist so ein Wal, der seine griechischen Gewässer verloren hat. Er kam nach Deutschland zum Studieren und wurde zum Fremden. Ein politischer Flüchtling und ein träumerischer Mann. Zum Glück griff er zum Mikrophon des Hessischen Rundfunks, gründete die langlebige Sonntagssendung »Rendezvous in Deutschland« und schrieb Prosa und Lyrik. Seine bewegte politische Zeit, seine persönlichen Niederlagen, seine Erfolge und seine verlorengegangenen blauen Gewässer sind in dem Buch „Der weiße Wal im Rhein“ (Größenwahn Verlag, Frankfurt) gebündelt.
Deutsch Griechischer Literatursalon mit Andreas Arnakis weiterlesen

Deutsch Griechischer Literatursalon mit Gunna Wendt

Sonntag, 30. August, 11:00 Uhr, Kneipe, Einlass: 10:30 Uhr
Lesung, Frühstück, Musik & Diskussion

MIT GUNNA WENDT

Gunna Wendt liGunna_Wendt_knx_kn_kwa-1181est aus ihren Biografien über Menschen, die den Mut hatten, selbstbewusst und eigenwillig ihren Weg zu gehen und dabei ein großes künstlerisches Werk zu schaffen.
In ihrem Buch über die Diva assoluta Maria Callas, „Meine Stimme verstörte die Leute“, spürt sie bisher vernachlässigten Aspekten des Callas-Mythos nach und entdeckt hinter der unnahbaren Bühnengöttin das Mädchen Maria. Sie beschreibt die beispiellose Karriere der in Amerika aufgewachsenen Griechin, die die italienische Oper erneuerte und an allen großen Opernhäusern der Welt sensationelle Triumphe feierte.
Für das Deutsche Theatermuseum München und das Österreichische Theatermuseum Wien kuratierte Gunna Wendt 2006 die Ausstellung: Maria Callas oder Die Kunst der Selbstinszenierung.

Gunna Wendt, geb. in Jeinsen bei Hannover, studierte Soziologie und Psychologie. Sie lebt als freie Schriftstellerin und Kuratorin in München. Neben ihren Arbeiten für Radio und Theater veröffent- lichte sie zahlreiche erfolgreiche Biografien, u.a. über Liesl Karlstadt, Franziska zu Reventlow, Paula Modersohn-Becker, Clara Rilke-Westhoff, Maria Callas, Lena Christ, Ruth Drexel, Maria Pawlowna, Zarin Alexandra sowie die Amour fou zwischen Lou Andreas-Salomé und Rainer-Maria Rilke.

„Das eigentlich Neue und Fesselnde ist der weibliche Blick auf weibliches Leben und weiblichen Ehrgeiz“, schrieb die Literatur- wissen schaftlerin Ruth Klüger über die Biografin Gunna Wendt.

Moderation:Pamela Granderath und Michalis Patentalis
Musikalische Begleitung:
Antonis Kountouris(Gitarre), Nefeli Patentalis (Gesang)

Frühstücksbuffet 6,50 €

Veranstalter: Gesellschaft Griechischer AutorInnen in Deutschland e.V. & zakk

gefördert von:
Landeshauptstadt Düsseldorf

stadt_Duessseldorf-Gga-zakkx474