Schlagwort-Archive: Andreas Deffner

„Griechische Einladung in die Musik“

Sonntag, den 23. April, 14:00 Uhr, Kneipe
Lesung, Musik & Diskussion

mit Andreas Deffner
Moderation: Michalis Patentalis
Musikalische Begleitung: Klaus Grabenhorst  (Bouzouki, Gesang)

deffnerHellas, das Land der Musik! Kaum ein anderes Volk ist so geprägt von Empfindungen und musikalischem Ideenreichtum. Bis zurück in die Antike reicht die Spannbreite der künstlerischen Auseinandersetzung mit Instrumenten, Gesang und Klang. Doch, was macht die Musik griechisch? Von der traditionellen Volksmusik, über den Rembetiko-Stil, von Laiká-Gesängen und klassischer Musik bis hin zu Éntechno und griechischem Rock, Pop und Hip-Hop – 33 Autoren liefern hier Geschichten und Erzählungen, die den letzten Urlaub nachhallen lassen. Kommen Sie mit in ein beschwingtes Hellas, das tönt, das singt und dessen Klänge Sie in seinen Bann ziehen.

Unterstützt wird Andreas Deffner von Klaus Grabenhorst an der Bouzouki, der auf Deutsch singen wird. Seien Sie willkommen in Griechenland. Jamas!

„Griechische Einladung in die Musik“ weiterlesen

Zakk Literaturautomat steht bald in Athen

Zakk Literaturautomat steht bald in Athen

28. Oktober 2014

Literaturautomat im Härtetest

Die Literatur im Format einer Zigarettensschachtel geht auf Reisen – mit einer deutsch-griechischen Ausgabe die bald in Athen stehen wird. Zuvor wird die deutsch-griechische Textzusammenarbeit am kommenden Freitag im griechischen Generalkonsulat in Düsseldorf vorgestellt.

Die Initiatoren des Literaturautomaten, Zakk und Art Connection, haben mit der „Gesellschaft griechischer AutorInnen in Deutschland e.V.“ eine bilinguale Spezialausgabe erstellt. Deutsch-griechische Lyrik, Wortspiele und Prosa im Zigarettenschachtelformat. Bei einem Literaturabend mit dem Titel: „Eine Schachtel Literatur“ werden im griechischen Generalkonsulat die Autoren Petros Kyrimis, Ivo Meraskendis, Anna Tastoglou, Andreas Deffner, Michalis Patentalis und Nona Simakis aus ihren Werken lesen.
Der Literatur Automat wird vorgestellt von Pamela Granderath (Lyrikerin, Art Connection), Michalis Patentalis (Schriftsteller, GGA-BRD ) und Niki Eideneier (Verlegerin Romiosini Verlag). Die Lesung wird ergänzt durch Gespräche über die Welt der deutsch-griechischen Literatur. Der Automat wird dann ab März 2015 dauerhaft im Goethe Institut Athen hängen und mit weiteren Spezialausgaben befüllt.